Bitcoin-Ratgeber - für Einsteiger

Bitcoin

 

Diese Seite nannte ich vor einigen Jahren "Bitcoin-Ratgeber". Es war eine Zeit, in der der Bitcoin noch von allen Seiten verteufelt wurde. Rat suchte selten jemand. Heute ist die digitale Währung bekannter und die guten und zuverlässige Ratschläge sind teurer geworden. Wer neu einsteigt, kann sehr schnell eine Niete ziehen.

Hinter dieser Seite steht ein betagter aber erfahrener Ratgeber. Ein altes Eisen, Sowohl im Lebensalter wie im Bitcoin-Leben. Meine Ratschläge sind kostenfrei und die Ratschläge die ich geben kann, beruhen ausschließlich auf eigene Erfahrungen.

Die wenigen aber wichtigen Ratschläge sind für Neueinsteiger gedacht. Damit kann man sicher starten. Erst nachdem Du damit eigene Bitcoin-Erfahrungen gesammelt hast, erkunde die weiteren Regionen der digitalen Währungen.
Das war schon ein Rat, sogar ein wichtiger.

RatNicht minder wichtig ist der folgende Rat: Setze nur kleine Summen deines Geldes ein und diese auch nur dann, wenn Du auf sie verzichten könntest. Wenn du die folgenden Ratschläge beachtest, ist ein Verlust Deines Geldes sehr unwahrscheinlich, aber nie ausgeschlossen.

Nun zur Praxis:

Es ist nicht unbedingt notwendig, tiefes Wissen über Bitcoin und Blockchain zu haben. Aber einige Grund-Kenntnisse über digitale Währungen sollten es schon sein. Auf dieser Seite ganz unten, findest Du meine Lese-Empfehlungen.

Ich bin in den letzten 5 Jahren mit vielen Menschen zusammen gekommen. Allen gab ich den Rat

Ratgeber"Steige jetzt ein, warte nicht länger".

Man sieht sich im Leben immer zweimal. Von denen die mich zum zweiten mal sahen und zwischenzeitlich den Rat befolgten, hat sich keiner beschwert. Aber alle die zurückhaltend waren, sagten "hätte, hätte ..."

Einsteigen bedeutet einen Bitcoin oder einen Bruchteil eines Bitcoins zu kaufen. Ja, ein Bruchteil eines ganzen Bitcoin. Viele geben auf, wenn sie den hohen Preis eines Bitcoins sehen. Lass Dich nicht abschrecken, Du kannst auch ein Zentel, also 0,1 Bitcoin kaufen. Das wären dann 100 Milibitcoin (mBTC). Oder kaufe nur 10 Millibitcoin, ganz wie Du willst. Kaufangebote, gibt es im internet aus vielen Ländern. Dein Geld dahin zu überweisen kann gut, kann aber auch schiefgehen. Solange Du nicht sicher bist das es sich um eine seriöse Handelsplattform handelt, lasse die Finger davon.

Rat/Geber Solange Du kein erfahrener Hase bist, bleibe im Land und kaufe deine Bitcoins hier.

Hinter mir liegen rund 6 Jahre persönliche Erfahrungen mit Bitcoins und mit der Handelsplattform "bitcoin.de". Nie gab es Probleme und immer war ich sicher, dass meine Bitcoins von "bitcoin.de" seriös verwaltet und behütet werden. Ich bin ein Bitcoin Früheinsteiger, bin zeitig bei "bitcoin.de" gelandet und konnte vielen Neueinsteigern den Rat geben, hier zu bleiben und nicht in die Ferne zu schweifen.

Schau auf die Seite von bitcoin.de

Bitcoin.de-Preis
bitcoin.de

Auf der Eingangsseite werden die Vorzüge dieser Handelsplattform genannt und ich kann mich voll damit identifizieren:

- Express-Handel und Größter Marktplatz in Europa, mit über 430.000 Kunden
- weltweit bisher einziger Bitcoin-Handelsplatz mit geprüften Bitcoin-Kundenbeständen
- 98% der Bitcoin-Kundenbestände sind offline gespeichert (Cold-Wallet)
- Alle Server von Bitcoin.de stehen in gesicherten Rechenzentren in Deutschland
- Deutschsprachige Kundenbetreuung, verschlüsselter E-Mail Versand und vieles mehr

Ok, wirst Du nun denken, das schreibt er als Werbepartner. Ja, es ist eine Werbung für bitcoin.de, aber sie wurde nicht bestellt noch bezahlt und auch nicht gesponsert. Es ist mein ganz persönlicher Rat an Suchende, die sich erstmals mit dem Bitcoin beschäftigen. Weil ich selber ein Suchender war und weiß, wie schwer es ist, den ersten Bitcoin mit einem sicherem Gefühl zu erwerben.

Die Schritte zur Registrierung, Anmeldung, Authentifizierung und vieles was noch folgt um einen Bitcoin zu erwerben oder zu verkaufen, stuft ein Anfänger als "kompliziert" ein. Vieles ist aber nur ein "einmaliger Prozess", danach wird es Routine. Denke immer daran: Es ist Dein Geld das dort liegt und wenn es sicher sein soll, muss es auch verschließbare Türen geben die nur Du öffnen darfst.

Hast Du einen Bitcoin erworben, oder auch nur einen kleinen Teil davon, kannst Du diesen auf Deinem Konto bei bitcoin.de liegen lassen. Du hast danach jederzeit Zugriff auf Deinem Bestand und kannst Dein Guthaben jederzeit auf eine andere Brieftasche verschieben.

Rat/Geber Wenn Du Deine Bitcoins sicher und ganz persönlich immer in Deiner Nähe haben möchtest, sozusagen am Mann tragen willst und sie vor jedem Hacker-Angriff schützen möchtest, dann schau Dir den TREZOR an. Es gibt nichts sicheres auf der Welt um mit Bitcoins zu arbeiten und gleichzeitig zu wissen, dass Deine Geldbörse kein anderer missbrauchen kann.

Bitcoin.de-Trezor

Den Trezor kann man bei sich haben, es ist aber besser diesen stationär aufzubewahren. Unterwegs könnte er ja verloren gehen. Trotzdem habe ich immer eine kleine Summe Bitcoin-Guthaben bei mir. Auf meinem Handy. Bedenke aber immer, dass Handys verloren gehen können, auch ein totaler Defekt ist möglich und nicht immer lassen sich die Daten retten. Deshalb trage nur einen "kleine Betrag" mit Dir herum.

GeberIch nutze dazu die App von Andreas Schildbach "Bitcoin Wallet". Ein Wallet auf dem Handy muss besonders sicher sein. Das von A. Schildbach war mit das erste dieser Art auf dem Handymarkt und gehört wohl auch zu den zuverlässigsten einer mobilen Wallet. Probleme? Die gab es noch nie und das Wallet hat viele Transaktionen verzeichnet.

Beachtest Du all diese Vorschläge, wirst Du gut in Dein Bitcoin-Leben starten.

www.bitcoinratgeber.de ist eine private Seite. Geschrieben, gestaltet und verwaltet von einem Fan, der beitragen möchte, dass sich der Bitcoin auch in Deutschland etabliert, denn andere Länder sind uns da schon weit voraus.

rudi.krause@online.de